Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Jaques Gassmann

Jacques Gassmann

Biographie

Geboren 1963 in Heidelberg

Als Sohn des Professors der Theologie Günther Gassmann und der Dolmetscherin Ursula Gassmann wächst er in Heidelberg auf. 1969 zog seine Familie nach Strassburg um, wo er parallel zum Lycée eine musikalische Ausbildung am Konservatorium mit dem Hauptinstrument Cello erhielt. Nach der Rückkehr nach Deutschland 1982 legt er in Langenhagen sein Abitur ab. Als Schüler arbeitet Gassmann in Grafikateliers, erste Zeichnungen auf Papier entstanden. 1980 wirkte er in der New Wave-Band “Cache sexe” mit, er spielte Synthesizer und Rhythmusmaschinen. Unter dem Namen »Jeunesse Dorée« zeigte Gassmann ab 1982 Performances und Ausstellungen mit der späteren Modedesignerin Uli Schneider. Bis 1984 folgten parallel zum Zivildienst Solo- und Gruppenperformances in Europa.  Gassmann ist Autodidakt. Sein erstes Gemälde in einer Ausstellung wurde 1985 im Haus der Kunst in München präsentiert, eine expressionistische Arbeit des 22-Jährigen. Ab 1989 widmet sich Gassmann verstärkt thematischen Zyklen. »Natural Hazards« entsteht als erster Werkzyklus. Durch Experimente mit Tinte und Hydrographie entwickelt er ab 1990 die 1998 patentierte Maltechnik »Ogrody« (polnisch:»Garten«). Von 1998 bis 2002 lebte und arbeitete er auf einem restaurierten Resthof im Naturpark Steinhude. 2003 verbrachte er auf Einladung der dortigen Kunstakademie ASP ein halbes Jahr in Posen. Derzeit lebt er in Würzburg.

Quelle: Wikipedia

Ausstellungen

...Auszüge...

2018 Warsaw , Agata Leguern Gallery

2017 Art Karlsruhe, Galerie im Fritz Winter Atelier
Berlin Fasanenstr 28 Ausstellung

2016 Museum Burg Miltenberg, Museum Burg
Berlin, Galerie Uterstaedt, Zeichnungen
Art Karlsruhe und Köln Art Fair, Galerie im Fritz Winter Atelier

2015 Berlin, Galerie Uterstaedt
Köln, Art Fair, Galerie im Fritz Winter Atelier
Berliner Liste (Art Week Berlin), Galerie Uterstaedt
Mijas / Malaga (E), wallpainting
Art Karlsruhe, Galerie im Fritz Winter Atelier
Regensburg,  St. Wolfgang, Diözesan-/Domschatzmuseum

2014 Köln, Art Fair, Galerie im Fritz Winter Atelier
Art Karlsruhe, Galerie im Fritz Winter Atelier
Leipzig, Spinnerei, Nsk-Folk-Art-Biennale
Würzburg, Museum am Dom (Einzelausstellung)

2013 Poznan (PL) – Concordia, solo show
Art Karlsruhe und Köln Art Fair, Galerie im Fritz Winter Atelier

2012  Bologna Art Fair 2012 Galerie Fu Xin (Shanghai)
Karlsruhe Art Fair (Gal. im Fritz Winter Atelier, Diessen)
Rom ,Art Fair, Galerie Fu Xin (Shanghai)
London ,Art Fair, Galerie Fu Xin (Shanghai)

2011 Bologna Art Fair Galerie Fu Xin (Shanghai)
Rom ,Art Fair, Galerie Fu Xin (Shanghai)
Miltenberg , Museum Burg Miltenberg
San Diego, Art Fair, Galerie Fu Xin (Shanghai)
Miami, Art Fair, Galerie Fu Xin (Shanghai)

2010 Würzburg, Apokalypse, St Stephan
Diessen Galerie Fritz Winter, Auch ART Karlsruhe und ART Bodensee
Würzburg, Apokalypse , Festival Endspiel 2011, im Stift Haug
Berlin , Roderich , Performance
Effeldorf Galerie Döbele (gruppe)

Quelle: Jacques Gassmann

Copyright 2019 Fritz Winter Atelier. All Rights Reserved.
Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Weitere Infos
Einverstanden